Unsere Website benutzt zur Steigerung der Benutzerfreundlichkeit Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies finden Sie in unserer
Datenschutzerklärung.
  Wenig Technik. Viel Komfort. 

A/V-Verhältnis

A/V-Verhältnis

Was versteht man unter dem A/V-Verhältnis eines Hauses?

Ein aus energetischen Gründen wichtiger Punkt beim Bau eines Hauses ist das A/V-Verhältnis. Der Wert beschreibt das Verhältnis der Außenfläche eines Hauses gegenüber dem beheizten Gebäudevolumen. Ein Gebäude in Form einer Halbkugel („Iglu“) würde technisch gesehen das beste A/V-Verhältnis bieten.

Haus mit schlechtem A/V-Verhätltnis

Haus mit einem schlechten A/V-Verhältnis: Viele Versprünge

Haus mit gutem A/V-Verhätltnis

Haus mit einem guten A/V-Verhältnis: Kompakter Baukörper

Häuser, die über viele Vor- oder Versprünge, einen Erker, Terrasse oder Gaube verfügen, haben ein weniger gutes A/V-Verhältnis, da sich die Außenfläche des Hauses und damit die möglichen Wärme- und Energieverluste unnötig erhöhen. Ein Haus mit einem guten A/V-Verhältnis und entsprechend geringen Wärmeverlusten verfügt über einen kompakten, quadratischen oder rechteckigen Baukörper.